help@school Kunst

Edward Hopper

Edward Hopper

1882-1967

Edward Hopper war einer der bedeutendsten amerikanischen Maler des Amerikanischen Realismus. Seine Bilder beschäftigen sich mit der Einsamkeit des modernen Menschen und stehen den „American Way of Life“ kritisch gegenüber.

Er wurde am 22.Juli.1882 in Nyack, New York geboren. Ab 1900 studierte er sechs Jahre lang an der New York School of Art, Illustration und Malerei. Ab 1906 bereiste er Europa und hatte in Frankreich einen vierjährigen Studienaufenthalt.

Außerdem arbeitete er ab immer wieder 1905 als Illustrator für Werbeagenturen um Geld für seine Malerei zu erwerben. Er selbst sieht diese Arbeit aber nicht als Teil seines künstlerischen Schaffens. Im Jahre 1913 verkaufte er sein erstes Gemälde Sailing, als er an der „Amory Show“ teilnahm. Ab 1915 verkaufte er immer wieder einige Gemälde, konnte jedoch bis zu seinem 42. Lebensjahr nicht von der Malerei leben. Am 9. Juli 1924 heiratete er die Malerin Josephine Nivison. Wenig spätere verhalf ihn die Teilnahme an einer Gruppenaustellung in Brooklyn Museum of Art zum Durchbruch. Ab 1929, also während der Weltwirtschaftskrise, wurde er ein in den USA bekannter Maler und konnte von seiner Malerei leben. Im Jahre 1942 arbeitete er an Nighthawks, sein bekanntestes Bild.

Seine erste große Retroperspektive, bekam er 1950 im Whitney Museum. 1960 wendete sich Hopper ausdrücklich gegen die Vorherrschaft der abstrakten Kunst in der damaligen Malerei. Im Jahre 1967 starb er in seinen Atelier in New York City.

Nighthawks

Nighthawks ist eines der populärsten Bilder des 20sten Jahrhunderts und gilt als Edward Hoppers bekanntestes Werk.

Edward Hopper begann wenige Tage nach den Eintritt der Vereinigten Staaten in den zweiten Weltkrieg 1941 mit diesem Gemälde. Inspiriert wurde er durch eine Straßenkreuzung an der Greenwhich Avenue in New York. Diese gab er jedoch in stark vereinfachter Form wieder. Für die Personen nahm er sich und seine Frau als Vorbild. Nach eineinhalb Monaten konnte er das Bild fertigstellen.

Beeinflusst wurde er von Robert Henri, der mit ihn studiert hatte und wesentlichen Einfluss auf Hoppers pessimistische Haltung gegenüber den urbanem Wandel und den damit einhergehenden sozialen Problemen nahm. Darüber hinaus lässt sich seine Neigung, weitwinklige Formate zu wählen und mit Lichteffekten zu experimentieren, als Einfluss des französischen Impressionismus interpretieren, mit dem Hopper sich während seines Studienaufenthalts in Frankreich auseinandergesetzt hatte.

Vielmehr wurde Edward Hopper durch die Filmindustrie beeinflusst, deren Fan er war. Er war als begeisterter Kinogänger bekannt und nahm viele seiner Ideen aus damaligen Filmen oder Bildern von Filmsets.

Umgekehrt hatte Nighthawks großen Einfluss auf die Filmgeschichte. Sein Gemälde wurde öfters in Film- und Fernsehen aufgegriffen zum Beispiel in „Am Ende der Gewalt“, „Blade Runner“ oder in „The Simpsons“, aber auch in Literatur und in der Musik. Darüber hinaus haben immer wieder Künstler sein Bild neuinterpretiert.

Geschrieben am 27. Februar 2015 für die Autor: Renan D.

Noch keine Kommentare

Klassen InformationDatenschutzImpressum